Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

2. erfolgreiche Teilnahme der Klasse 7c

Zum zweiten Mal nahm die Klasse 7c in diesem Schuljahr erfolgreich am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung teil, den es seit 50 Jahren gibt und der als der größte deutschsprachige Wettbewerb zur politischen Bildung gilt. In diesem Jahr wurden 13 Themen von ca. 1800 Klassen in verschiedenen Präsentationsformen bearbeitet, für die insgesamt 350 Preise ausgelobt wurden.

In der Klassenstufe 4 bis 8 konnte die 7c zwischen sechs Themen wählen und entschied sich mehrheitlich für das Thema „Onlinespiele zocken: cooler Spaß oder große Suchtgefahr?“, das dann in einem siebenminütigen Film dargestellt werden sollte. Während eines Projekttages wurden erste Ideen gesammelt, in Gruppen zu dem Thema recherchiert, erste Ergebnisse zusammengetragen. Schnell fand sich ein Team für ein geplantes Rollenspiel als Einstieg in das Thema, andere SchülerInnen übernahmen Aufgaben als Interviewer oder bereiteten alles für die Erklärvideos vor.

Beim Erstellen des Films bekam die Klasse Unterstützung von Martin Glüsing von der Rendsburger Kulturfabrik, der in mehreren Stunden in die Klasse kam, um mit einzelnen Schülerinnen und Schülern die verschiedenen Videosequenzen aufzunehmen.

Belohnt wurde der eingereichte Wettbewerbsbeitrag – wie im Vorjahr, als sich die Klasse mit einer Wandzeitung zum Thema „Vorbilder und Idole“ am Wettbewerb beteiligte – mit einer Prämie für die Klassenkasse in Höhe von 100,- Euro und einer Urkunde.