Berufsfelderprobung der 8. Klassen

In den Lehrwerkstätten der Kreishandwerkerschaft wurden die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe
durch das Berufsorientierungsprogramm in den Bereichen Bau, Farbe, Holz, Metall, Gastronomie und Friseur
an die Anforderungen der Berufswelt herangeführt.

Sinn ist es einen realistischen Einblick in die Berufswelt zu gewinnen, um dadurch mehr Sicherheit bei der späteren Berufswahl zu schaffen.

Durch das Programm wurden die Gelegenheit für Mädchen und Jungen gefordert, für sie ungewöhnliche Berufe auszuprobieren.
So können sich Mädchen als Metallbauerin erproben oder Jungen Berufe der Hauswirtschaft oder aus dem Bereich Friseur kennenlernen. Sämtliche Werkstücke konnten von den Jugendlichen mit nach Hause genommen werden.